Ein Herzensprojekt von mir

 

Ich bin begeistert über so viel Engagement zur Aufmunterung erkrankter, verunglückter oder traumatisierter Kindern.

 

Der Nutzen ist unumstritten: Die kleinen Patienten spielen und kuscheln mit den Plüschtieren. Der Arzt kann mit ihrer Hilfe das Gespräch mit den Kindern aufbauen.

 

Wenn ich so den Kindern ein wenig Leid ersparen kann, mache ich das sehr gerne. Schließlich sind die Kinder von heute die Erwachsenen von morgen.

 

Ich bin froh, dass es Organisationen wie den „Kleine Patienten in Not e.V.“ gibt, und stolz, diese großartige Initiative unterstützen zu dürfen!

 

"Trost spenden"

 

Eine Initiative des gemeinnützigen Vereins "Kleine Patienten in Not e. V."

 

Mit der Initiative "Trost spenden" wollen wir Kindern in Notfallsituationen helfen. Unser Hilfsbotschafter, Benny der Trösterbär, gibt Kindern ein Gefühl von Geborgenheit und jemanden, an dem sie sich festhalten können. Damit Benny Kindern in Not zur Verfügung steht, sammeln wir Spenden, um Rettungswagen, Kinderkliniken und viele andere Einrichtungen auszustatten.

In Deutschland benötigt ein Kind im Durchschnitt alle 18 Sekunden ärztliche Hilfe nach einem Unfall.

 

Nicht immer können die Eltern sofort zur Stelle sein, um zu trösten und zu beruhigen.

 

Aus diesem Grund versorgt der Verein „Kleine Patienten in Not e.V." seit dem Jahr 2004 Krankenhäuser und Rettungsdienste, aber auch Feuerwehren sowie Polizeidienststellen und Notfallseelsorger in ganz Deutschland mit seinen „Trösterbären“, den Bennys. Diese werden den verletzten und traumatisierten Kindern in den Arm gelegt, um über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen.

 

Da die Kosten für diese wertvollen „Trostspender“ weder Krankenkassen noch öffentliche Träger übernehmen, sind wir ausnahmslos auf die Mithilfe von Sponsoren und Spendern angewiesen.

 

Hier kommst Du ins Spiel:

 

Werde ein wichtiger Teil der Trösterbären-Initiative und unterstütze den Verein, so dass "Benny" auch weiterhin für Kinder in Not da sein kann.

 

Natürlich stehen Dir die Vereinsmitglieder für ein mögliches Engagement sowie auch für Rückfragen gerne unter der Rufnummer 08233 / 737-114 oder per email: info@trost-spenden.de zur Verfügung.

 

 

Benny der Trösterbär

Gestatten „Benny“ – Ein Trösterbär stellt sich vor!

 

 

Hallo meine Lieben,

 

mein Name ist BENNY und ich bin ein Original-Trösterbär!

 

Beruflich bin ich ziemlich viel unterwegs. Hauptsächlich kannst Du mich in Kinderkliniken, Rettungswägen und Unfallstationen antreffen. Aber ich sitze auch viel in Polizei- und Feuerwehrfahrzeugen und gehe hin und wieder mal mit Rettungshubschraubern in die Luft.

 

Mitunter bin ich auch viel in der frischen Luft unterwegs, wenn ich z.B. mit der Bergwacht im Rucksack die höchsten Gipfel erklimme oder bei der Wasserwacht im Rettungsboot über den See rausche. Was ich nicht so toll finde ist, wenn ich mit Notfallseelsorgern oder dem Hospizdienst unterwegs bin. Aber auch da versuche ich immer mein bestes zu geben. 

 

Mein Job besteht in erster Linie darin, ein kuscheliger Freund für verletzte und traumatisierte Kinder zu sein. Ihnen über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen, sie zu beruhigen und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie nicht allein sind.

 

Ihnen die Angst vorm Rettungswagen zu nehmen und für sie ein treuer Begleiter zu sein, den sie immer ganz fest an sich drücken können und der sie auch im Krankenhaus nicht allein lässt.

 

Die meisten Kinder begleite ich auch mit nach Hause, wo ich meist noch viele Jahre mit ihnen bei ihren Familien verbringe und sie hin und wieder daran erinnere, dass es damals eigentlich gar nicht so schlimm war – sofern man einen so guten Freund wie mich hatte.

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Lebensberatung & Coaching

Anrufen

E-Mail